Noredline 
 

Die Visualisierung des Liedes Prinzenstein war das nächste Projekt, mit dem wir uns beschäftigen.

Das Lied Prinzenstein erzählt die tragische Geschichte einer verbotenen Liebe zwischen einer Bauerstochter und einem Prinzen. Sie endet mit dem gewaltsamen und brutalen Tod des Paares, die unter einem Stein, dem "Prinzenstein", verscharrt werden.

Es wurde die Idee geboren, diese Geschichte mit Marionetten umzusetzen. Dafür konnten Rotraud Scholz und Uwe Jöstingmeier gewonnen werden, die schon andere fabelhafte Kalender und Bildbände mit selbstgemachten Marionetten veröffentlicht haben.

Es wurde ein Storyboard in Anlehnung an den Liedtext vorbereitet und dann ging es an die Umsetzung.

Rotraud wählte die passenden Marionetten aus. Die Wahl fiel auf Paul und Anna aus ihrer Kollektion. Es wurde eine passende Örtlichkeit gesucht und dann die Bilder geschossen.

Der originale Prinzenstein liegt in der Nähe der Stadt Zeven, die nordöstlich von Bremen gelegen ist.

The visualization of the song Prinzenstein was our next project we were engaged with. 

The song Prinzenstein tells the tragic story of a forbidden love between a farmer's daughter and a prince. The story ends with the violent and brutal death of the couple. Both of them are hastily buried under a stone, the "Prinzenstein".

The idea was born to realise this story in a sort of video with string puppets. Here Rotraud Scholz and Uwe Jöstingmeier could be convinced for a collaboration. Both of them have published a fabulous calendar and illustrated books with the self-made marionettes.

A story-board according to the song lyrics was accomplished and then the work started.

Rotraud chose the right marionettes. She picked Paul and Anna from her collection. An adequate location was searched and the the photo shooting started.

The original Prinzenstein lays near the village Zeven, which is located nord-eastern from Bremen.




Das Lied Prelude/Prinzenstein wird auf unserer Veröffentlichung "Läuft!" zu hören sein. Das dazu gehörige Video wird demnächst erstellt. Wir werden es dann bei YouTube veröffentlichen.

Es ist schon erstaunlich, wie viele Emotionen man mit Marionetten bewirken kann.

Zum Lied selbst ist zu sagen, dass es aus zwei Teilen besteht. Prelude ist, wie es der Name nahelegt, ein wunderschönes instrumentales Intro mit akustischer Gitarre und Flöte. "Irgendwie" verlangte das Lied Prinzenstein ein längeres Intro. Auch wenn es nicht hitparadenkompatibel ist, gehören diese Teile zusammen. Also hinsetzen, hören und geniessen!

Inzwischen wird das Video erstellt und wird demnächst auf YouTube veröffentlicht.

Ein Projekt was uns viel Spaß gemacht hat. Vielen Dank an Rotraud und Uwe (besucht ihre wunderschöne Webseite: www.an-faeden.de)

The song Prelude/Prinzenstein will be heard on our publication "Läuft!". The corresponding video will be produced these days. We will publish it then by Youtube.

It is very astonishing how many emotions can be provoked with marionettes. 

To the song itself it has to be mentioned, that it consists out of two parts. Prelude is, like the name implicates, a wonderful instrumental intro with acoustic guitar and flute. "Anyhow" the song Prinzenstein demanded a longer intro. Although it is not chart-compatible, both parts belong together. Therefore sit down, hear and enjoy!

Meanwhile the video is produced and will be published soon on Youtube.

A project which made lots of fun. Many thanks to Rotraud und Uwe (visit their wonderful website: www.an-faeden.de)